Startseite | Welt | Amerika | Urlaub in Argentinien: zauberhafte Landschaft, liebenswerte Menschen

Urlaub in Argentinien: zauberhafte Landschaft, liebenswerte Menschen

Die beste Zeit für einen Urlaub in Argentinien ist abhängig vom Gebiet, in das man reisen möchte, da das Land sehr unterschiedliche Klimazonen hat – sowohl was den Niederschlag anbetrifft, als auch bzgl. der Temeperaturen. Im Norden ist es von November bis April sehr heiß und es regnet häufig. Von Mai bis Oktober ist es immer noch etwa 20° C warm, daher eignen sich diese Monate für einen Aktivurlaub besser. In Buenos Aires wird es im Dezember und im Januar sehr schwül und heiß, daher sind für eine Reise in diese Stadt die Monate Oktober, November und März, April gut geeignet. In Feuerland und Patagonien ist es immer recht kalt, am angenehmsten ist es dort von Oktober bis Februar.

Natur und Kultur bei einem Urlaub in Argentinien

Auf Feuerland, der Inselgruppe, die durch die Magellanstraße vom Festland getrennt wird, liegt Ushuaia, eine Kleinstadt, die Ausgangspunkt für den Besuch des Feuerland-Nationalparks ist und in der auch viele Kreuzfahrtschiffe stoppen. Im Nationalpark sind zahlreiche Wanderwege angelegt, auf denen die Landschaft mit vielen Gletschern und Schluchten zu Fuß erkundet werden kann. Wasservögel sind vor allem in der Bucht Bahía Lapateia zu beobachten, außerdem sind im Park einige archäologische Stätten der Ureinwohner zu besichtigen. Seit Jahren, eher noch seit Jahrzehnten streitet sich Argentinien mit Chile um den Titel der südlichsten Stadt der Welt. Ushuaia ist defintiv südlicher als Punta Arenas auf der chilenischen Seite – nur sagen letztere, dass Punta den Titel verdient habe, da hier sehr viel mehr Menschen leben. Eine Lösung ist wohl schwerlich zu finden…

Die südlichste Stadt der Welt: Ushuaia, jodastephen©flickr

Buenos Aires ist eine sehr kulturelle Stadt, in der dem Besucher eine große Auswahl an Theateraufführungen und Kunstmuseen geboten wird. Von Ende Februar bis Anfang März findet dort die Tango-Weltmeisterschaft statt, aber auch außerhalb dieser Zeit kann den Tänzern sogar auf der Straße beim Tango zugesehen werden. Besonders der Stadtteil San Telmo ist bekannt dafür. Der älteste Platz von Buenos Aires ist die Plaza de Mayo, an der auch die Kathedrale Metropolitana steht. Von ihm geht die Avenida de Mayo aus, an der sich zahlreiche architektonisch interessante Gebäude befinden.

Der Obelisk im Zentrum von Buenos Aires, david_berkowitz©flickr

Das Highlight bei einem Urlaub in Argentinien: Die Iguazú-Wasserfälle

Die Iguazú-Wasserfälle liegen im Grenzgebiet von Argentinien und Brasilien. Sie bestehen aus 275 Wasserfällen mit einer Höhe von bis zu 82 Metern. Sie stürzen hinab in eine u-förmige Schlucht, die Garganta del Diablo, übersetzt Teufelsschlund, genannt wird. Auf beiden Seiten der Fälle wurde die Landschaft zu Nationalparks erklärt und in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Dort gibt es eine beeindruckende Tier- und Pflanzenvielfalt zu entdecken, allein bei den Schmetterlingen sind es etwa 800 Arten. Auch Rußsegler leben dort, diese Vögel fliegen mitten durch das herabstürzende Wasser, um zu ihren Nistplätzen zu kommen, die sich in Höhlen in den Felswänden befinden.

Ein irres Naturschauspiel: Die Ignazú Wasserfälle, Rodrigo Soldon©flickr

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Eine Meinung

  1. oh ja Argentinien ist schön. War auch letztens nen Bericht in der abenteuer+reisen!TOP

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen