Startseite | Welt | Amerika | Route 66: Hilfe beim Roadtrip durch die USA planen

Route 66: Hilfe beim Roadtrip durch die USA planen

Route 66 Trip – Get Your Kicks on route 66

Sie wollen auch Ihre Kicks auf der Route 66 finden? Dann erobern Sie die Route 66 durch den Westen der US und entdecken Sie viele der Städte aus Bobby Troup's Musical. Drehen Sie das Radio auf und lauschen Sie Nat King Cole. Auf dem endlosen Highway Nr. 66 werden Sie alle Zeit der Welt vergessen.

Route 66 Trip: So wirds gemacht!

1

Route 66 Trip – Reisevorbereitungen:

Wie wäre es mit dem Film “Cars”?

2

Routenplan Route 66

Gallup, New Mexico und Flagstaff in Arizona werden Sie auf Ihrem Route 66 Trip genauso erkunden wie Winona, Kingman, Barstow, San Bernardino und Santa Monica. Die Route 66 wurde 1926 fertiggestellt und windet sich 2.448 Meilen von Chicago bis L.A. Durch die meisten westlichen Staaten der USA folgt die Route 66 der Interstate 40, die sie ersetzte. Zum Teil gibt es Überbleibsel der Straße, die parallel zur Interstate als Nebenfahrbahnen verlaufen, dann gibt es wieder Strecken, die direkt durch die Städte gehen. Während der Fahrt in den Westen nehmen wir wie John Steinbecks Joad Familie die Route in Tucumcari, New Mexico etwas 40 Meilen westlich von Texas.

3

New Mexico

Tucumcari: Kleine Tante Emma Läden und Neonreklame setzen einen zurück in die früheren Zeiten. Der Geist der Route 66 grüßt in dieser kleinen Stadt. Übernachten kann man in Tucumcari einfach aber einigermaßen günstig für ca. 66 $ im Blue Swallow Motel.

4

Santa Rosa

Weiter unterwegs Richtung Santa Rosa. Dort können Chrom-Liebhaber das Route 66 Auto Museum für besichtigen. Zum Essen ins Joseph's Restaurant gleich in der Nähe. Gibt es schon seit 1956.

5

Sky City

Etwa 40 Meilen außerhalb der Stadt Albuquerque sieht man schon die Hinweise auf das Sky City Casino Hotel (Exit 102). Obwohl Acoma Pueblo's Sky City praktisch gesehen nicht auf der Route 66 liegt lohnt sich der kleine Umweg (ca. 18 Meilen). Schauen Sie sich auch die Pueblo Keramik der Natives an.

6

Grants

Zurück auf der I-40 kommt man nach einer halben Stunde nach Grants. Grants ist in den 50ern durch Uran reich geworden. Uranium Cafe ist ein gemütliches Diner für ein leckeres amerikanisches Frühstück. Westlich von Grant kann man Andenken und Kitsch, wie Postkarten, Klapperschlangen aus Gummi, Mokassins aus China etc. kaufen.
Wer das will, nehme Exit 47.

7

Übernachten in Gallup

Übernachten in Gallup, dort gibt es eine gute Auswahl an Hotels und Essensmöglichkeiten. The El Rancho Hotel öffnete 1937 und wird Zuhause der Filmstars genannt, die Zimmer sind nach Hollywood Schauspielern wie John Wayne und Joel McCrea benannt.

8

Arizona

Petrified Forest National Park: Beginnen Sie Ihren Besuch im nördlichen Teil des Parks. Südlich der I-40 windet sich die Route 66 durch Straßen, die mit alten Bäumen gesäumt sind.

9

Wigwam Motel

Holbrook, Arizona ist das Zuhause des Wigwam Motels. Hier kann man in nachgebauten Indianerzelten aus Beton schlafen. Allerdings recht laut wegen der vorbei rauschenden Frachtzüge.

10

Jack Rabbit Trading Post

Weiter die Interstate entlang wartet noch mehr Kitsch. Halten Sie Ausschau nach der “Here It Is” Beschilderung und finden sie die Jack Rabbit Trading Post (Exit 269) und machen Sie lustige Photos mit dem riesigen Jackrabbit.

11

“Take It Easy”

Die I-40 weiter runter kommt die berühmte Ecke von Kinsley Avenue und Second Street in Winslow, Arizona wo man aus jedem Andenkenladen den 1970er Eagles Song “Take It Easy” hören kann.

12

Winona

Winona, das sich (nur) schön auf Arizona reimt ist ansonsten unspekakulär. Es gibt allerdings eine nette alte “log-cabin”, den Museum Club bekannt für Country Musik. Zu empfehlen: Seligman ein historisches Route 66 Motel.

13

Grand Canyon Caverns

Weiter auf der alten Route 66 Richtung Peach Springs. 12 Meilen weiter kann man die Grand Canyon Caverns Höhlen bewundern.

14

Kingman Powerhouse

In Kingman ist das Kingman Powerhouse ein interessantes Museum über die Geschichte der Route 66. Weiter Richtung Oatman, einer eher touristischen Stadt.

15

Kalifornien -Newberry Springs

Essen Sie im Bagdad Cafe in Newberry Springs, das natürlich auch etliche Touris anzieht.

16

Museen

Barstow's Route 66 “Mother Road Museum” und das kalifornische “Route 66 Museum” in Victorville in der Nähe des Cajon Passes.

17

San Bernardino

In San Bernardino, die letzte Stadt, die in “get your kicks on route 66″ erwähnt wird gibt es das wunderschöne Wigwam Motel, das auch einigermaßen modern ist (TV, internet).

18

Rund um Los Angeles

Rund um Los Angeles spürt man von der Freiheit und Romantik schon nicht mehr so viel wie im Westen. Schön und ergreifend ist der Moment wenn die Route 66 am Santa Monica Pier auf das Meer trifft und hier endet. Das war Ihr Route 66 Trip.

Tipps und Hinweise

  • Rechtzeitg planen.
  • Auf dem Trip immer genug zu Trinken dabei haben.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

2 Meinungen

  1. Das wäre ja eine Traumreise!!! Ein Freund von mir ist gerade unterwegs durch Texas, Arizona, New Mexico und Nevada, richtung San Francisco… Ist nicht genau die Route 66 (wobei ich glaube, er wird sie teilweise benutzen) aber ich hab voll Lust von seinen Berichten gekriegt, auch dorthin zu reisen!!! Muss man aber sich ein schönes 70er Auto mieten (und dann jede 50 Km eine Panne kriegen), sonst wird das Erlebnis nicht komplett! :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Super Zusammenstellung… Wir sind zur Zeit gerade in den USA und starten heute von Chicago aus unseren Roadtrip quer durch die USA entlang der historischen Route66. Wir haben zwar bereits einige Zwischenstationen geplant, aber hier nochmals die ein oder andere Anregung gefunden. Danke! Nun hoffen wir mal den “American Spirit” der Route66 auch mit einem modernen Mietwagen einfangen zu können. Ein 70er Jahre Schlitten wäre zwar kultiger gewesen, aber das war uns dann doch etwas zu heikel ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen