Startseite | Deutschland | Bremen | Kunst und Kultur | Olbers Planetarium in Bremen

Olbers Planetarium in Bremen

Das Olbers Planetarium in Bremen ist nach dem deutschen Arzt und Astronom Heinrich Wilhelm Matthias Olbers (1758- 1840) benannt. 1952 wurde die Sternwarte eröffnet und gehört heute zur Hochschule Bremen.

Olbers Planetarium – Entdeckungsreise am Sternenhimmel

Das Olbers Planetarium ist ein virtueller Naturerlebnisraum, in dem die Illusion einer sternenklaren Nacht erzeugt werden kann. Durch Projektion in einem Himmelszelt nachgebildeten Raum können auf diese Weise Naturgesetze des Himmels und die Vielfalt astronomischer Phänomene auf wissenschaftlicher Basis vermittelt und erfahrbar gemacht werden.

Das Olbers Planetarium in Bremen dient als Aufführungsraum für Veranstaltungen aus den Bereichen Astronomie- und Wissenschaftstransfer, aber auch für Literatur, Musik und Schauspiel bietet. Auf der 6 Meter Kuppel können mit Hilfe von Zusatzprojektionen Kometen, Sternschnuppen, dem Sonnensystem sowie die Sonnen- und Mondfinsternis hautnah miterlebt werden.

Bremen schaut für Kindern in die Sterne – Veranstaltungen des Planetariums

Das Olbers Planetarium bietet ein spannendes und vielfältiges Neben Kinder- und Familienführungen, Führungen für Schulklassen, Hortgruppen und Kindergärten gibt es atemberaubende Shows und Specials, die den Menschen die Faszination der Sterne eindrucksvoll vermitteln.

Das Olbers Planetarium in Bremen bietet jeden Donnerstag ein Kinderprogramm und samstags und sonntags ein Familienprogramm an. Freitags ist jeder eingeladen zu klassischen astronomischen Themen wie „Der aktuelle Sternenhimmel“ oder „Das astronomische Monatsthema“ in den leuchtenden Nachthimmel zu blicken. Jeden ersten und dritten Freitag gibt es um 21 Uhr die amüsante „StarShow Worldtour“ und „Late-Night-Show“. Ausführliche Informationen zum Programm des Olbers Planetariums gibt es hier.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen