Startseite | Welt | Welt-Wissenswertes | Kreuzfahrten mit Kindern: So finden Sie die besten Angebote

Kreuzfahrten mit Kindern: So finden Sie die besten Angebote

Sie haben kleine Kinder, wollen gerne viel von der Welt sehen, unbedingt mit Ihren Kleinen verreisen und dennoch etwas Entspannung in Ihrem Urlaub? Dann sollten Sie darüber nachdenken, ob nicht eine Kreuzfahrt etwas für Sie wäre. Insbesondere für Familienreisen ist ein richtiger Wettbewerb unter den Schiffen entstanden. Eine Menge unterschiedlicher Reiseanbieter wie AIDA, Disney Cruise Line, MSC oder TUI Cruises sind längst etabliert – um nur einige zu nennen. Das ist gut für Sie, gut aus zweierlei Hinsicht: Zum einen drückt Konkurrenz den Preis und zum anderen gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten in der Gestaltung einer Kreuzfahrt. Wenn Sie also auch Kreuzfahrten mit Kindern buchen wollen – wir zeigen, wie Sie vorgehen sollten und wie Sie die besten Angebote finden.

Kreuzfahrten mit Kindern buchen: So wirds gemacht!

1

Route auswählen

Vom Reiseziel hängen maßgeblich die Angebote ab: Zwar befahren nahezu alle Kreuzfahrtanbieter, die auf die Mitreise von Kindern ausgelegt sind, das Mittelmeer – nicht jedoch immer Nord- und/oder Ostsee. Und auch in den mediterranen Gegenden gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: das östliche, oder westliche Mittelmeer? Wie viele Landgänge sind erwünscht und wo etc.? Auch ist wichtig für sich bzw. in der Familie zu klären, wie lange man auf See bleiben möchte. Es gibt Kurztrips über drei Tage, ebenso aber kann man zwei Wochen über das Meer schippern.

2

Was wollen Ihre Kinder, was wollen Sie für Ihre Kinder?

Ähnlich wie bei den Routen, so gibt es durchaus erhebliche Unterschiede bezüglich des Angebots, was die Kinder an Bord erwartet. Beispielsweise funktionieren die AIDA-Kreuzfahrten nach dem Clubschiff-Konzept, wohingegen die Zeit auf Schiffen von NCL sehr viel freier gestaltet werden kann. Das Unterhaltungsprogramm – das gibt es eigentlich bei jeder Reederei – ist meist für verschiedene Altersgruppen unterteilt: 2-4 Jahre, 4-7 Jahre, 8-11 Jahre.
Meist gilt die Faustregel: Das größte Angebot findet sich auf dem größten Schiff – was aber noch nicht heißt, dass dieses Angebot dann Ihren Vorstellungen entspricht. Zudem kann es Unterschiede zwischen der Hauptsaison (die vor allem dann auf Sie zutrifft, wenn Ihre Kinder bereits zur Schule gehen) und Nebensaison. Manchmal ist das Unterhaltungs- und Angebotsprogramm an Bord unterschiedlich. Daher: Unbedingt vorher schlau machen.

3

Angebote sondieren – Kinder kostenlos?

Wenn Sie sich über die ersten beiden Dinge klar geworden sind, so geht es nun darum das für Sie beste Angebot heraus zu suchen. Dabei unterscheiden sich die Anbieter bereits darin, ob Kinder und wenn ja, bis zu welchem Alter, sie umsonst mitreisen dürfen. Hapag-Lloyd Kreuzfahrten bieten beispielsweise die Mitnahme von Kindern (4 – 15 Jahre) kostenlos an. Auch MSC lockt mit einer ähnlichen Idee. Zwei Kinder bis elf Jahre können – wenn sie in der Kabine der Eltern untergebracht werden – gratis mitreisen. Auf anderen Schiffen gibt es eine prozentuale Ermäßigung für Kinder (bspw. AIDA – wobei auch hier teilweise, je nach aktuellen Konditionen, die Aufpreise komplett wegfallen). Auf der anderen Seite: Oftmals sind in Reedereien, wo die Kindern umsonst mitreisen können, die Preise für die Eltern höher, so dass der Preisunterschied nur bedingt variiert.

4

Angebote sondieren – günstig aufs Wasser

Wie bei den meisten Pauschalreise – und die Kreuzfahrten zählen hierzu, da meist Essen, Trinken und sonstige Aktivitäten bereits im Gesamtpreis enthalten sind – reist es sich in der Nebensaison (außerhalb der Schulferienzeiten) preiswerter (teilweise spart man über 50%!). Falls Sie also Kinder im Kleinkind- oder Vorschulalter haben sollten, so bietet sich eine Reise jenseits der heißen Sommermonate an. Außer natürlich, Sie verzichten nur ungern auf die pralle Sonne des Mittelmeers. In diesem Fall bezahlen Sie dafür eben mit. Sind ihre Kinder nun aber bereits in der Schule, so gibt es auch Möglichkeiten besondere Angebote zur Hauptsaison zu ergattern. Hier verhält es sich ähnlich wie bei Flügen: Oftmals gibt es einen Frühbucherrabatt (der variiert jeweils mit der Gesamtsumme der Reise), sind bestimmte Kreuzfahrten aber unmittelbar vor dem Start noch nicht ausgebucht, so hat man immer auch die Chance einen Last-Minute-Trip zu buchen. Auch für Kurzentschlossene gilt demnach: Ab ins Reisebüro, oder ins Internet, und Ausschau nach Angeboten halten. Teilweise gibt es spezielle Offerten nur für einen bestimmten Zeitraum. Sind Sie also grundsätzlich aufgeschlossen Kreuzfahrten mit Kindern buchen zu wollen, so sollten Sie regelmäßig die Homepages der einschlägigen Reedereien aufrufen.

Tipps und Hinweise

  • Es empfiehlt sich der Besuch eines Reisebüros – zumindest bei erstmaliger Kreuzfahrt-Buchung. Nicht nur, dass Sie hier ausführlich über die Angebote sprechen können. Oft wissen die Mitarbeiter auch über spezielle Aktionen bescheid, die immer nur für eine bestimmte Zeit zu buchen sind.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

7 Meinungen

  1. Premierenkreuzfahrten

    Hallo Nicolas,ein wie ich finde sehr guter Artikel. Und für den Hinweis auf die Beratung im Reisebüro danke ich Dir. Eine interessante Alternative zu den genannten Reedereien ist sicherlich die Mein Schiff von Tui Cruises. Auf den Mittelmeerkreuzfahrten diesen Sommer (auch in den Ferien),reisen Kinder bis 14 Jahren in der Kabine der Eltern für 180,00 Euro (inkl. Flug) und das bei einem All Inkusive Schiff.Viele Grüße aud Bad PyrmontGuido Radtkemein-reisespezialist in der Wandelhalle

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Ein wirklich sehr gut zusammengefasster Beitrag. :-) Ich persönlich habe zwar noch nicht die Möglichkeit gehabt, eine Kreuzfahrt zu buchen, allerdings würde ich das gerne in absehbarer Zeit machen. Denn eine Kreuzfahrt kann sicherlich etwas Besonders sein.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Ich persönlich mag Kreuzfahrten ja nicht so, hab immer das Gefühl eingesperrt zu sein….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. Gut zusammengefasst und sehr informativ!
    Hier habe ich ne Seite gefunden die wirklich Kreuzfahrtprofis sind, da buche ich immer meine Kreuzfahrten:)))LG
    http://www.globetrotter-at-sea.de/

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Familien mit Kindern, welche zwar grundsätzlich Interesse an einer Kreuzfahrt haben, aber aus verschiedenen Gründen sich nicht durchringen können. Wir selbst sind schon mehr als ein Dutzend Mal mit Kreuzfahrtschiffen unterwegs gewesen, erzählen viel von unsereren Touren mit AIDA und Co und haben mit der Seite http://www.urlaubsfotoalbum.de einen eigenen kleinen Fotoblog unserer Reisen erstellt. Einige Familien haben schlicht weg Angst um Ihre Kinder, oder benutzen Sie als Ausrede – wer weiß (die kleinen wären so aktiv und die Reeling so reizvoll) – andere sehen die Kosten als Hindernis, aber mal ehrlich eine Woche Kanaren kostet mit oder ohne Schiff in etwa das Gleiche (bei gleichem Standard). Auf Schiffen sind Kinder meist kostenlos unterwegs und in den Kidsclub`s sind die Kleinen in Ihrer Altersgruppe gut versorgt. Wie auch immer ich werde den Beitrag mal in ein paar Mails verlinken, vielleicht läßt sich der Ein oder andere noch überzeugen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. Wirklich eine schöne Zusammenfassung, dass sollte man genau so angehen und sondieren. Gefällt mir sehr gut, danke dafür!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. Mit kleinen Kindern auf Kreuzfahrt …… geht das? Ich möchte ein paar Tipps loswerden! JWir haben die Erfahrung gemacht, dass man im Reisebüro eingehend informiert wird, welche Reederei die besten Angebote für Kids hat. Töchter (11, 9) und Sohn (5) spielen am liebsten mit Gleichaltrigen. Die Betreuung an Bord nimmt auf fast allen großen Schiffen eine altersgerechte Aufteilung in Gruppen vor. So mussten die Mädchen zwar in dieselbe, aber das klappte gut. Ob einem das Unterhaltungsprogramm für Kinder generell zusagt, lässt sich auch online überprüfen. Gute Homepages enthalten Hinweise, wann Kreuzfahrten auf welchem Schiff am günstigsten sind. Bei einigen Reedereien fahren Kinder umsonst mit (z. B. Hapag Lloyd: bis 15; MSC: zwei Kids bis 11 in der Kabine der Eltern). Wichtig bei der Planung einer Kreuzfahrt mit Kindern sind Reiseroute, Reisedauer und Jahreszeit. Und die Klärung der Fragen: Wie viele Landgänge sind den Kindern zuzumuten? Ist die Verpflegung inklusive? Riskieren wir eine Last-Minute-Buchung, um Kosten zu sparen? Wer all das bedenkt, wird keine böse Überraschung erleben und sich den Kommentar „wie peinlich“ aus Kindermund ersparen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen